Baris, ein sympathischer Typ

In den letzten drei Monaten war Baris ein Mitglied des Wefugees-Teams. Da ihn neue Lebensaufgaben rufen, ist es höchste Zeit, ihm vor seinem Abschied noch ein paar Fragen zu stellen. Natürlich in den Kategorien der Wefugees-Community. 

WORK

Wefugees: Hi Baris, wofür warst du denn bei Wefugees zuständig?

Baris: Hauptsächlich habe ich mich um Fundraising gekümmert. Das heißt, ich habe Fördergelder bei Stiftungen und andere Institutionen beantragt. Wefugees ist ein sehr junges Projekt und daher ist die Unterstützung von anderen Institutionen sehr wichtig für uns. Was ich sonst auch viel gemacht habe, waren Übersetzungen. Hin und wieder bin ich auch zu Veranstaltungen gegangen und habe Wefugees dort vertreten.

EDUCATION

Wefugees: Das sind ziemlich unterschiedliche Aufgaben. Was hast du denn ursprünglich studiert? 

Baris: Meinen Bachelor habe ich in Geografie und Sozialwissenschaft in Bonn und in Amsterdam gemacht. Für meinen Master in Migrationsstudien bin ich nach England gegangen. Jetzt schreibe ich auch meine Doktorarbeit in Soziologie über Migrationsforschung. 

HOME

Wefugees: Im Moment lebst du in Berlin, woher kommst du ursprünglich? 

Bairs: Geboren bin ich in Köln und dort habe ich auch bis ich 24 Jahre alt war gelebt. Köln ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen und für deutsche Verhältnisse haben die Leute dort eine sehr offene Art. Meine Eltern kommen aus der Türkei. Früher war ich auch dort regelmäßig, aber meine Heimat ist definitiv Köln.

ACTIVITIES.png

Wefugees: Was machst du in deiner Freizeit? Engagierst du dich irgendwo oder machst du Sport?

Baris: Natürlich engagiere ich mich regelmäßig auf der Wefugees Plattform und beantworte dort Fragen, weil Wissen der erste Schritt in ein selbstständiges Leben ist. Nebenbei unterrichte ich aber auch Deutsch für Geflüchtete. Das gefällt mir, weil man mit Geflüchteten zusammentrifft und etwas zusammen unternimmt. So lernt man etwas über die Lebensverhältnisse, also die Situation der Geflüchteten in Berlin und die Kultur ihrer Heimatländer. Außerdem lassen sich Barrieren abbauen und man erkennt, dass wir alle nur Menschen sind.

Seit kurzem bin ich auch in der AG Migration der Grünen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg aktiv. Dort werden migrations- und integrationspolitischen Maßnahmen des Bezirks besprochen. Es werden Überlegungen zur Diskriminierung im Arbeitsmarkt, im Wohnungsmarkt und im Kiez gemacht, um die Situation von Migrantinnen und Migranten zu verbessern. 

OTHER QUESTIONS

Wefugees: Möchtest du Wefugees etwas für die Zukunft mit auf den Weg geben?

Ich hatte eine sehr gute Zeit bei Wefugees und ich freue mich, auch weiterhin als Ambassador ein Teil des Teams zu sein. Das heißt ich werde weiterhin für Wefugees an Veranstaltungen teilnehmen, Fragen auf der Community beantworten und andere kleinere Aufgaben übernehmen.

Wefugees: Wir freuen uns natürlich sehr, dass du uns weiterhin begleitest und wünschen dir viel Erfolg, für deine weiteren Projekte!

Kommentare sind geschlossen.

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: